Soccerbox Dießen

Projekttitel: Errichtung einer Soccerbox als integrativen und kontinuierlichen Jugendbeteiligungsprozess

Projektbeteiligte: MTV Dießen, SOS Kinderdorf Ammersee-Lech und Marktgemeinde Dießen

Projektinhalt:

  • Bau einer Soccerbox auf dem Sportgelände des MTV Dießen
  • Im Rahmen des gemeinsamen Vorhabens der LAG Gemeinden „Vernetzte Jugendplätze in der Region“ plant der MTV Dießen die Errichtung einer Soccerbox für verschiedene Altersgruppen auf dem vereinseigenen Sportgelände am See.
  • Beteiligung von Jugendlichen bei Planung und Aufbau mit dem Ziel einen Beteilungsprozess für Jugendliche in der Marktgemeinde Dießen und der Ammerseeregion anzustoßen
  • Integration von Jugendlichen, die bisher nicht über die Jugendarbeit des Vereins erreicht werden, Nutzer des Jugendtreffs, unbegleitete junge Flüchtlinge, Mitglieder anderer Vereine und nicht in Vereinen organisierte Jugendliche.

Projektziele:

Die Soccerbox soll als öffentlich zugängliche Anlage am Sportgelände des MTV Diessen und damit in unmittelbarer Nähe des Ammersees errichtet werden. Der Standort ist sowohl für Einheimische, als auch für Touristen und Jugendliche aus den Nachbarorten durch die Bahnlinie gut zu erreichen , die Marktgemeinde Dießen arbeitet an einer Strukturplanung zur Entwicklung der Freizeiträume in Seenähe.

Der Ausbau des Geländes zu einem „Fun-Park“ mit unterschiedlichen Angeboten ist am vorgesehenen Standort möglich. Auf dem Gelände ist mit dem MTV Dießen bereits ein großer Verein mit über 1.600 Mitgliedern vertreten, so dass hier eine Kooperation des MTV mit der Marktgemeinde und anderen Trägern erfolgen kann.

Dießen ist zentraler Standort in der Region für die Mittelschule, weiterführende Schulformen (Mädchenrealschule und Gymnasium) sind ebenfalls in Dießen angesiedelt. Der Standort kann daher ein Anlaufpunkt für die Jugendlichen der Region werden.

Der Ort soll auch zum Treffpunkt zwischen einheimischen Jugendlichen und den zahlreichen Flüchtlingskindern werden, die in Dießen und den Nachbarorten untergebracht sind. Dies wird ein starker Beitrag zu einer schnelleren Integration darstellen („Integration durch Sport“).

Des Weiteren gilt es den jungen Menschen Anreize zu geben um sich wieder mehr aktiv zu bewegen. Verlängerte Schulzeiten und viel Zeit am PC sind nicht förderlich für die körperliche Entwicklung der Jugendlichen. Durch die Schaffung attraktiver Sport- und Bewegungsmöglichkeiten ohne Vereinszwang kann hier Abhilfe geschaffen werden.

Dießen ist mit über 10.000 Einwohnern der größte Ort am Ammersee-Westufer und über die Bahnlinie gut erreichbar.

Selbstverwaltung aufbauen:

Die Soccerbox als prägendes Element eines in Planung befindlichen bewegungsorientierten Funparks für Jugendliche bietet die Möglichkeit mit jungen Menschen Beteiligungsprozesse aufzubauen und Selbstverwaltung einzuüben. Die jungen Menschen werden über die Nutzungsregeln mitbestimmen wie auch über deren Einhaltung sich verständigen müssen. Dieser Entwicklungsprozess wird pädagogisch begleitet und unterstützt durch die offene Jugendarbeit des Jugendzentrums wie auch durch das SOS-Kinderdorf Diessen.