Blumenwiesen rund um den Ammersee

Wir möchten Blumenwiesen auf nicht genutzten Flächen rund um den Ammersee aus regional passendem Saatgut unterstützen. Es soll dabei keinen Eingriff in bereits bestehende schützenswerte Flächen geben. Das muss geprüft werden. Ein Projektleiter soll Gespräche mit Gemeinden und auch mit Landwirten rund um den See führen, um Flächen zu gewinnen und für das Projekt zu sammeln. Er soll dann auch das Projekt bei der Umsetzung koordinieren. Sinn macht die Einbeziehung notwendiger Geräte von Landwirten und Gartenbaubetrieben aus der Region. Da kann man sicher Unterstützung bekommen. (Anknüfung an ersten Anlauf Leader, Bund Naturschutz, Transition Town)

Diese Zielidee auf der Gesamtkarte anzeigen

4 Kommentare zu “Blumenwiesen rund um den Ammersee

  1. Im Bodensee gibt es eine Blumeninsel. – WIe wäre es, wenn der Ammersee zu einer Insel in einem Blumenmeer wird, das seine Ufer schmückt?

    1. Nicht ganz so ernst gemeint:
      Macht am besten die Schwedeninsel zur Blumeninsel.
      Aber etwas ernster:
      Baut das Seglercafe wieder auf. Dieses beliebte und einmalige Cafe musste vor ein paar Jahrzehnten auch dem Vogel(umwelt)schutz weichen. War nur vom See her mit umweltverträglichen Segelschiffen, Ruderbooten und Tretbooten zu erreichen. Könnte man heutzutage sehr ökologisch gestaltet wieder aufbauen.
      Ich denk hier an Pfahlbauten wie am Bodensee, aber mit Photovoltaik. Kommen eh nur Leute bei schönem Wetter.

  2. Ich finde, dies ist eine sehr gute Idee. Diese Blumenwiesen rund um den See würden nicht nur die Touris erfreuen sondern auch uns
    Einheimische und manche von uns auf andere Gedanken bringen.
    Zum Beispiel würden manche den rückwärtsgewandten Gedanken an einen Radlweg nach Fischen im hintersten Teil ihres Hirnkastls endgültig begraben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.